ABC giftfreien Gemüseanbaus

Von Peter Haase . 1. Auflage 2011. 272 Seiten, 19 x 10,5 cm. Softcover. Zahlreiche Farbfotos und Illustrationen.
ISBN 978-3-922201-81-6.
OLV Verlag, Kevelaer.

Inhalt

Dieses Taschenbuch für die Jackentasche beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit 145 erprobten Gemüsearten und -sorten: Wildarten, Landsorten, reine Linien, Hochzuchten, F1-Hybriden, tropische Sorten für unser mitteleuropäisches Klima, Früh- und Spätsorten, Kurz- und Langtagspflanzen.
Ein weiterer Schwerpunkt des Buches sind fundierte Ratschläge aus der jahrzehntelangen Praxis des Autors zu

  1. Rücken schonenden Arbeitstechniken: Kräfte sparende Bodenbearbeitung, Mulchen, Gründung, Schattengare, Tröpfchenbewässerung
  2. Anbau und Ernte: Aussaat, Keimung, Jungpflanzenanzucht unter Kunstlicht, Verfrühen, Tomatenveredelung, Stecklingsvermehrung, Ernte und Lagerung von Wintergemüse
  3. Pflanzenschutz: Pilz- und Viruserkrankungen, biologische Schädlingsbekämpfung, giftfreie Wühlmausabwehr.

Der Autor

Der Autor Peter Haase half bereits als Kind seit Mitte der 1940er Jahre im elterlichen Nutzgarten mit. Er studierte Biologie und Erziehungswissenschaften. Im Jahr 1956 führte er Untersuchungen zu großflächigen Auswirkungen des Schwefeldioxids von Verbrennungsabgasen auf die Vegetation durch. Er organisierte und praktizierte erfolgreich über viele Jahre Schulgartenarbeit. Seit 1961 betreibt er Gemüseanbau für die eigene Familie. Etwa 25 Jahre lang organisierte der Autor den weltweiten Saattausch der Deutschen Orchideengesellschaft und führte Seminare zu Techniken der Orchideenaussaat durch. Seit 1978 praktiziert er eigene Versuchsreihen in Vorbereitung auf dieses Buch, insbesondere mit tropischen Gemüsearten und -sorten aus Hochgebirgslagen. Der Autor ist darüber hinaus Mitarbeiter in einer Sortenerprobung von Tomaten im Freiland der Nutzpflanzenzüchter der Universität Göttingen. Seit 1967 ist er zudem in der Politikberatung im Bereich Umweltschutz aktiv, und zwar nach der afrikanischen Regel: „Mit Geduld und Feuer kocht man Steine weich.“

Eine kleine Schatzkiste für die Jackentasche des Biogärtners!

Eine kleine Schatzkiste für die Jackentasche des Biogärtners!
im Mittelpunkt steht die alphabetisch geordnete und reich bebilderte Beschreibung vom 145 Kräuter-und Gemüsearten/sorten mit allem, was man wissen sollte: von der Aussaat, pflege bis zur Ernte, Verwendung. dabei wird der Kartoffel besondere Aufmerksamkeit zuteil.
Das Büchlein lebt v.a. von dem erstaunlich reichem Erfahrungswissen des Autors, von unzähligen Ratschlägen und Hinweisen – durchaus recht individuell/originell!
Daneben gibt es praktische Angaben zur Sortenwahl und Pflanzenanzucht (Keimung, Anzucht, Vermehrung, Termine, Bezugsquellen…), super Tipps zur Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit (Humusgehalt / Gründung / Mulchen / Kompost). eine ausführliche Tabelle zur Fruchtfolge im 4-Jahresplan erscheint mir besonders nützlich.
Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit Schädlingen und Pflanzenkrankheiten. eine bebilderte kleine Unkrautkunde folgt, wobei hier die Unterscheidung Unkraut-Wildkraut-Beikraut recht willkürlich getroffen ist und nicht mit meiner Meinung übereinstimmt – aber diese Unterscheidung ist persönliche Ansichtssache!
Insgesamt ein sehr empfehlenswertes, praktisches Handbuch, übersichtlich, kompakt und benutzerfreundlich – egal ob als Nachschlagewerk oder gleich bei der Planung zu benutzen. Der recht eigenwillige Autor ist wirklich mit Haut und Haaren dem biologischen Gärtnern verpflichtet.

Schmidt „auslese“, Göttingen

Quelle: OLV-Verlag

weiter zum nächsten Buch